Tapfheim

Tapfheim ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Donau-Ries.

Geografie

Die Gemeinde Tapfheim liegt an der Donau, etwa sieben Kilometer südwestlich von Donauwörth. Bis auf den Ortsteil Rettingen liegen alle Ortsteile nördlich der Donau; in Rettingen reicht das Gemeindegebiet bis an die untere Zusam.

Ortsteile sind: Brachstadt, Donaumünster, Erlingshofen, Oppertshofen, Rettingen, Tapfheim

Gemeindeteile sind: Abtsholzerhof, Bauernhansenschwaige, Bergmühle, Birkschwaige, Bäldleschwaige, Brachstadt, Donaumünster, Dreiwinkelschwaige, Erlingshofen, Furtmühle, Hubelschwaige, Hundeschwaige, Kilischwaige, Obere Hoserschwaige, Oppertshofen, Rettingen, Rothahnenschwaige, Tapfheim und Untere Hoserschwaige.

Geschichte

Tapfheim wurde zwischen 750 und 800 erstmals anlässlich von Güterschenkungen an das Kloster Fulda urkundlich erwähnt. Der Ort war Sitz eines niederen Adels, der Herren von Tapfheim, das von 1067 bis 1401 bezeugt wird. Die Augsburger Bürgerfamilie Küchenmeister („Küchenmeister von Tapfheim“), in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts urkundlich erwähnt, war durch besondere Rechte mit Tapfheim verbunden. Ihr Wappen (Einhornrumpf) wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in das Siegel des Gerichts Tapfheim übernommen. Nachdem gegen Ende des 14. Jahrhunderts die Hofmark Tapfheim den Herren von Waldkirch gehörte, wurde diese im Jahre 1505 dem neu gegründeten Fürstentum Pfalz-Neuburg zugeteilt. Die Bayernherzöge und die Fürsten von Pfalz-Neuburg setzten Vögte als ihre Verwalter ein, die im Tapfheimer Schloss amtierten. Zum Zisterzienserkloster Kaisheim bestanden zwischen 1269 und 1803 enge kirchliche Beziehungen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tapfheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>